Krankengymnastik

Die Krankengymnastik bezieht sich auf Beschwerden, die mit Aktivitäts- oder Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparates, z.B. nach Operationen, Verletzungen sowie akuten und chronischen Erkrankungen einhergehen. Die Krankengymnastik umfasst eine Vielzahl an therapeutischen Maßnahmen zur Schmerzlinderung, Mobilitätsverbesserung, Muskelkräftigung und Stoffwechselförderung. Durch das Erlernen individueller Übungen soll die Erhaltung und Wiederherstellung der Beweglichkeit, der Kraft, der Koordination und der Ausdauer sichergestellt werden.
 

Folgende spezielle Formen der Krankengymnastik bieten wir in unserer Praxis außerdem an:

Gerätegestützte Krankengymnastik (KG-Gerät)

Hierbei wird nach Erstellung eines individuellen Trainingsplans die Mobilität, Koordination und Kraft mit Unterstützung medizinischer Trainingstherapiegeräte gefördert.

Krankengymnastik bei Störungen des zentralen Nervensystems (KG-ZNS) nach Bobath oder PNF für Erwachsene

Beide Behandlungstechniken kommen bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark), z.B. Schlaganfall (Apoplex), Multiple Sklerose (MS), Morbus Parkinson, verschiedenste Spastiken und Lähmungen (Hemi-, Para-, Tetraplegie) zur Anwendung.
INDICE 6 Login
© 2001-2022 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt